Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wie können wir – eine Partei, ein Verein, eine Vereinigung – dem Bündnis beitreten/das Bündnis unterstützen?

Zuerst einmal: Da wir zeigen möchten, dass die Ablehnung von Pelz kein Thema ist, dass allein einigen Tierschützer/-innen und Tierrechtler/-innen am Herzen liegt, sondern quer durch die Gesellschaft geteilt wird, ist uns (fast)1 jede Stimme und Unterstützung willkommen – ob Tierschutzverein, demokratische Partei, parteinahe Jungendorganisation, religiöse Vereinigung, …!

Primär brauchen wir Stimmen – stehen Sie mit Ihrem Namen für ein Ende des Pelzhandels.

Natürlich hilft uns auch die Mobilisierung Ihrer Mitglieder für Demonstrationen oder als Unterstützung in der Vorbereitung.

Schreiben Sie uns einfach an – wir freuen uns auf Sie!

 

Wie können wir sicher gehen, dass Veranstaltungen, Protestaktionen und Aussagen auch von uns vertreten werden können?

Ein Bündnis bringt immer die Gefahr mit, dass einzelne Überzeugungen zu radikal oder gar nicht radikal genug vermittelt werden oder die artikulierten Überzeugungen einiger von anderen nicht vertreten werden können. Das Aktionsbündnis Bielefeld Pelzfrei hat daher und um die konstruktive Zusammenarbeit einer möglichst breiten gesellschaftlichen Schicht zu ermöglichen wenige, aber klare, programmatische Eckpunkte zur Grundlage, sowie die transparente Aktionsplanung.

 

Wie kann ich als Einzelperson das Bündnis unterstützen?

Neben der Möglichkeit über die am Bündnis teilnehmenden Vereine, Parteien oder andere institutionalisierte Gruppierungen mitzuarbeiten können Sie natürlich auch als Einzelperson Veranstaltungen im Rahmen der Bündnisarbeit unterstützen. Bei Protestkundgebungen oder an Informationsständen sind helfende Hände immer willkommen! Wann und wo etwas stattfindet erfahren Sie bei Facebook oder über unseren Newsletter/Kalender. Natürlich freuen wir uns auch über die Verteilung unserer Informationsmaterialien im weiteren, privatem Kreis – und das gesuchte Gespräch mit Freunden, Bekannten und Verwandten ist ohnehin die Basis, ohne die eine Veränderung niemals stattfinden könnte!

 

Kann man das Aktionsbündnis mit Spenden unterstützen?

Das Bündnis hat aus organisatorischen Gründen kein eigenes Spendenkonto. Es ist jedoch möglich, eine steuerlich absetzbare und zweckgebundene Spende an Animal Rights Watch e.V. zu tätigen. Geben Sie als Verwendungszweck bitte immer “Zweckbindung: Bielefeld Pelzfrei” an, damit Ihre Spende dem Aktionsbündnis zu Gute kommt. Ihre Spende wird ohne weitere Angaben selbstverständlich anonym verbucht.

Spendenkonto von Animal Rights Watch e.V.:

Bankverbindung: Sparkasse Siegen
Kto-Nummer: 123 54 56
Bankleitzahl: 460 500 01

Für SEPA-Überweisungen:
IBAN: DE29460500010001235456
BIC: WELADED1SIE

Als Verwendungszweck “Zweckgebunden: Bielefeld Pelzfrei” angeben!

Was passiert mit den Spenden, die im Rahmen der Kampagne gesammelt werden?

Mit den Spenden wird die Kampagne finanziert, u.A.: Flyer, Aufkleber, Arbeitsmaterialien, Veranstaltungen. Da die Mitarbeit an der Kampagne auf ehrenamtlicher Basis stattfindet, werden keine Spenden für Aufwandsentschädigungen o.Ä. genutzt – ausgenommen sind Aufwandsentschädigungen für Externe im Rahmen besonderer Veranstaltungen, wie etwa Gagen etc.

Alle Spenden sind bis zum Ende der Kampagne zweckgebunden (d.h.: Die Gelder werden nicht für andere Zwecke, Projekte, Vereinigungen verwendet). Sollten zum Kampagnenende noch zweckgebundene Gelder vorhanden sein, werden diese zur allgemeinen Verwendung an die Offensive gegen die Pelzindustrie überwiesen.

 

Warum demonstrieren Sie nicht gegen Pelzverkauf im Allgemeinen, sondern immer im Besonderen?

Hin und wieder werden wir gefragt, ob es nicht unfair ist, unsere Arbeit mit dem Fokus auf ein Unternehmen bzw. eine Reihe von Unternehmen desselben Geschäftsführers zu planen und durchzuführen. Zu allererst: Wir wollen Niemandem schaden – im Gegenteil natürlich! Und: Wir lehnen selbstverständlich den Verkauf von Pelzwaren in jedem Geschäft ab! Der Grund, weshalb wir uns in einem Kampagnenjahr auf ein Unternehmen bzw. eine Unternehmenskette konzentrieren, hat organisatorische Gründe. Wir wollen nicht gegen, sondern mit der Unternehmensleitung zu einem pelzfreien Bielefeld hinarbeiten – und dies geht nur im gemeinsamen Dialog. Da dies ein sehr zeit- und ressourcenaufwändiger Weg ist, müssen wir im Kampagnenjahr eine Auswahl der Unternehmen treffen, mit denen wir einen Dialog aufzubauen versuchen.

 

Warum konzentrieren Sie sich nicht auf die großen Modeketten?

Die großen, überregionalen Modeketten, die in Bielefeld ansässig sind wie C&A, P&C oder Gerry Weber sind – teils nach jahrelanger, bundesweiter Kampagnenarbeit – seit einigen Jahren glücklicherweise wieder pelzfrei.

Dieser Tage trägt daher leider neben den Designern und Nachfragern insbesondere der kleinere Einzelhandel die Verantwortung, dass Pelzwaren immer noch en vogue ist bzw. der Trend zum Pelzbesatz neu entflammt wird.

 

Ich habe noch Lob/Kritik/eine Frage die hier nicht beantwortet wurde … wo kann ich das loswerden?

Bitte schreiben Sie uns!


1Es versteht sich von selbst: Nazis bitte hier entlang!